21.02.2020 / Repräsentationen / /

Taufe des SWISS Airbus A320neo vom 20.02.2020

Kurz vor 11 Uhr ist am 20. Februar mit der HB-JDA der erste Airbus A320neo von Swiss in Zürich gelandet. Damit läutet Swiss eine neue Airbus-Ära ein, denn mit den insgesamt 25 bestellten A320neo und A321neo werden ältere Airbusse der A320-Familie bei Swiss durch Maschinen der modernsten Generation ersetzt: Ihr Lärmteppich ist halb so gross wie jeder der klassischen A320 und der Treibstoffverbrauch liegt 20 Prozent tiefer.

Um 10:57 Uhr ist am 20. Februar der erste Airbus A320neo von Swiss International Air Lines am Flughafen Zürich gelandet. Die HB-JDA kam direkt vom Airbus-Werksflughafen Hamburg-Finkenwerder. Bis Ende 2024 wird Swiss insgesamt 25 Flugzeuge der Airbus A320neo-Familie in ihre Flotte integrieren: 17 Airbus A320neo und 8 Flugzeuge des grösseren Typs Airbus A321neo. Die Neos (kurz für „New Engine Option“) werden ältere Flugzeuge der Airbus A320-Familie ersetzen und dank ihrer innovativen Triebwerke einen wichtigen Beitrag zur Umwelteffizienz von Swiss leisten, so die Schweizer Airline.

Nach seiner Landung in Zürich wurde das jüngste Mitglied der Swiss-Flotte offiziell im Hangar von einer Delegation aus Politikern, Unternehmensvertretern und Medienschaffenden willkommen geheissen und auf den Namen „Engelberg“ getauft. Als Taufpaten amteten Alex Höchli, Talammann von Engelberg, sowie Bruder Meinrad Haberl, Vertreter vom Kloster Engelberg.

Dank der modernen Technologie der Pratt & Whitney Triebwerke PW1127G-JM sowie der aerodynamischen Flügelenden (Sharklets) lässt sich eine deutliche Treibstoffreduktion von bis zu 20 Prozent erzielen. Zudem sind die Flugzeuge serienmässig mit lärmreduzierenden Wirbelgeneratoren ausgestattet. Dadurch habe ein startender Airbus A320neo einen um rund 50 Prozent kleineren Lärmteppich als vergleichbare Flugzeugtypen.

Bericht in der Luzerner Zeitung